Ihr Warenkorb
keine Produkte

Kiwano - Samen

Art.Nr.:
01.003.1
Lieferzeit:
sofort lieferbar sofort lieferbar
2,05 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand

- Cucumis metuliferus

Die Kiwano ist auch unter den Namen Stachelgurke und Hornmelone bekannt.

Ihre ursprüngliche Heimat ist das Gebiet um die Kalahari-Wüste, hat aber keine Wachstumsprobleme auch in unserer Klimazone.

 Die Pflanze selbst hat Ähnlichkeit mit den jedem bekannten Gurkenpflanzen und wird auch entsprechend behandelt.
Die Früchte werden ca. 15 cm lang und haben dann einen Durchmesser von ca. 7 cm.
Die Pflanze hat ein "einnehmendes Wesen" und kann eine Fläche von bis zu 10 Quadratmeter einnehmen.

Die Blüten sind relativ klein und die Fruchtansätze und Früchte selbst sind durch ihre grün-weiße Musterung oft nur bei genauem Hinsehen zu erkennen.
Der Geschmack der reifen Früchte, die in großer Anzahl gebildet werden und die dann die Farbe von grün-weiß zu orange wandeln, ist recht exotisch und ähnelt einer Mischung aus Melone mit Banane und einem Hauch Gurke.

Sie erhalten 12 Samen dieser interessanten und nützlichen Pflanze.

Das Fruchtfleisch und die Samen der Kiwano sind roh essbar. Man kann es frisch mit einem Löffel direkt aus der geteilten Frucht genießen. Es enthält Vitamin A und C, wichtige Spurenelemente Eisen, Kalium, Magnesium und ist sehr kalorienarm (nur ca. 22 kcal/100g), was die Kiwano ideal zur Bereicherung von Abnehmbemühungen macht.
Grundsätzlich kann man zum Anbau der Kiwano wie bei Gurken vorgehen und kann die Kiwano ab Mitte Mai direkt auf einem Freilandbeet ca. 1,5 bis 2,5 cm tief aussäen. Günstiger ist es aber, die Pflanzen ab Mitte April in Aussaattöpfchen oder Blumentöpfen vorzuziehen. Dazu werden die entsprechenden Töpfe locker mit Blumenerde oder Gartenerde-Kompost-Gemisch gefüllt und die Samenkörnchen ca. 1,5 - 2,5 cm tief in das Substrat eingedrückt. Danach bis zum Aufgehen der Pflänzchen leicht feucht halten, später normal gießen - nicht dauernass halten. Ab Ende Mai nach den letzten Frösten können die Pflanzen dann nach einer Abhärtung von 1-3 Tagen auf einem halbschattigen Gartenplatz und bei kühlen Nächten Übernachtung im Haus auf den endgültigen Platz, der warm und sonnig sein sollte, ausgepflanzt werden. Der Abstand zwischen einzelnen Pflanzen sollte mindestens 1 m betragen.
Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Braune Indische Netzgurke Sikkim

Braune indische Netzgurke...

2,20 EUR
Tomate Tigerella

Tomate "Tigerella" - Samen

1,98 EUR
Tomate Ochsenherz

Tomate "Ochsenherz" - Samen

2,25 EUR
Aubergine Listada de Gandia

Aubergine "Listada de...

2,05 EUR
Internetshop by Gambio.de © 2013